hauprojekt liebigstaße in berlin ist gefährdet

an alle freiraum unterstützerInnen!
es ist noch nicht an der zeit tschüß zu sagen!

wir alle kennen die derzeitige situation von sogenannten „rechts freien“ räumen in europa so steht auch unser hausprojekt vor der zerschlagung.
die Liebigstr. 34/Bar XB/Infoladen „Daneben“ ist ein 17 jahre altes hausprojekt in berlin, welches 1990 besetzt wurde und immer noch so autonom wie möglich ist. es gibt keine hierarchien und vor allem keine patriarchalen strukturen! es ist ein frauen-lesben-trans projekt und eines der letzten in ganz europa es ist international bekannt und wichtig für die feministische szene…
nun wurden die verträge ende oktober gekündigt. wir entschieden uns daraufhin der gesellschaft welche das gebäude verwaltet einen kompromiss vorzuschlagen, dieser beinhaltet, daß die derzeitigen bewohnerinnen in dem haus bleiben können und das die gesellschaft den vertrag soweit abändert, daß das haus nicht an den spekulanten Gijora Padovicz verkauft werden kann. dieser ist einer der größten spekulanten in friedrichshain und besitzt mehr als 200 häuser, er kauft bevorzugt heruntergekommene häuser und baut diese dann zu yuppieschuppen um. die gesllschaft factor welche das gebäude der liebigstraße 34 verwaltet schrieb zurück, daß sie das haus am 8 november besichtigen wolle und das die bewohnerinnen die appartments zurückgeben müßten also das sie das gebäude zu verlassen hätten.

wir brauchen eure hilfe
was könnt ihr tun

- verbreitet diese nachricht sagt es euren freunden so das diese uns acuh unterstützen können.
- schreibt an FACTOR frau andrea tragsdorf oder an die bezirksverwaltung von friedrichshain herrn schulz das sie einen kompromiss für das haus finden sollen
- schreibt leserbriefe und an euch bekannte pressekontakte das der verlust dieses feministischen und autonomen freirtaumes einen großen verlust für die berliner scene darstellen würde.
- organisiert soliparties denn wir haben große finanizielle probleme.
- fühlt euch frei das zu tun von dem ihr glaubt das es uns unterstützt

bitte leitet diese nachricht weiter zu euch bekannten adressen

mehr infos auf der webseite von daneben