Archiv für Februar 2009

7. März: zOSCH!, Sidetracked, The Omnipresent Disease

zOSCH!
Electrogrrrlpunk aus Köln
„Straighter Punkrock mit Synthie statt Gitarre. Auch gerne mal tanzbar. Zwei Sängerinnen kreischen in bester Riot Girl-Manier. Le Tigre? Vielleicht. Zeilen wie ‚Deutschland, Deutschland hörst du mich, meine Freunde kriegste nicht!‘ und angeorgelte Slime-Zitate. (…) Ein Irgendwie-Wave-Bastard, der sich nicht gewaschen hat.“

Sidetracked
Hardcorepunk aus Dortmund
„Sidetracked spielen straighten Old-Old-School-Hardcore, der noch knietief im Punk steckt. Irgendwo zwischen gaaanz frühem Ami-HC und dem Spirit of ´88″

The Omnipresent Disease
Trashcore/Punk aus Unna
„der schlechteste punk den ich jeh gehört habe! aufnahme mies, euer „guitarskill bzw drumskill“ ganz mies,euer soilent grün cover ganz mies, die stimme des sängers ganz mies, die aufnahmequalität ganz mies und zu guter letzt eure band: der größte scheiß den es an amateuerbands gibt (bis auf faschobands)!“

Danach noch Mucke aus der Konserve,
Eintritt billig, Bier 1,50 €, Antialk 1 €, veganes Essen und lecker Longdrinks!
Bring Konfetti!

Das Ganze ist übrigens eine Solishow für von Repression betroffene AntifaschistInnen.

Offen ab 20 Uhr

Flyer

rocky horror night


/am freitag den 27. februar
unsere freunde von dem planeten transsexual aus der enfernten galaxie transylvania sind bei uns zu gast um ihren film vorzustellen. kommt vorbei und heißt sie mit uns zusammen wilkommen. wir bitten um die passende abendgarderobe. im anschluß an ihren dokumentarfilm gibt es noch dj lemonade der so einige kracherl zu bieten hat.

Thunder And Blitzkrieg, Mondo Ray, DJ Flowerchild

Montag der 23.2.: Rebirth of the Rosenmontag, diesmal im Marat!
Mit dabei the monsters of rock von Thunder And Blitzkrieg, Mondo Ray und natürlich DJ Flowerchild.
Press Gang mussten krankheitsbedingt absagen.
http://www.myspace.com/thunderandblitzkrieg
http://www.myspace.com/mondoray
flyer

GROSSE KV BLEIBT DEMONSTRATION IN NÜRNBERG

KV bleibt!

und dafür DEMONSTRIEREN wir!

Am 28. Februar 2009 in Nürnberg, – Start am KOMM / K4.

Mit der geplanten Schließung des Kunstvereins im Z-Bau schlägt die Stadt ein weiteres Kapitel der kulturellen Verarmung Nürnbergs auf. Nach und nach werden selbstverwalteten und unkommerziellen Projekten die öffentliche Unterstützung entzogen und wie im Fall des Kunstvereins die Räume unter fadenscheinigen Begründungen weggenommen.

zur kv homepage mit mehr infos gehts hier

Info Veranstaltung zu Togo am Mittwoch den 18.02.

Geschichten von jenseits der Festung Europa

Reisebericht und Diavortrag linker AktivistInnen aus München

Das kleine westafrikanische Land Togo gehört zu den Teilen der Welt, die abgehängt sind in der globalen Verteilung von Reichtümern, Geld und Chancen auf materielle Sicherheit. Jahrzehntelang wurde die Bevölkerung durch ein diktatorisches Regime terrorisiert, das sich der Rückendeckung der ehemaligen europäischen Kolonialmacht stets sicher seien konnte. Viele TogoerInnen flohen seit den 90er Jahren nach Europa, zum einen um sich vor staatlicher Verfolgung zu retten, aber auch auf der Suche nach besseren Lebensperspetiven und Einkommen für sich und ihre zuhause gebliebenen Familien. (mehr…)

Infoladen Eröffnung am Freitag den 13.

so nun endlich geht’s los
ab dem freitag den 13. februar hat münchen wieder einen infoladen welcher dann vorerst zweimal die woche geöffnet haben wird. zwar fehlt es noch an so manchen ecken aber diese lücken werden wir mit der zeit füllen. wir freuen uns auf euer kommen euer infoladen

Convergence Center 2009

*Öffnungszeiten und Programm:*

Mittwoch 04.02.2009:
15:00 Basteln und Transpis malen
21:00 Veranstaltung zum letzten Stand der Mobilisierung und Demo- und Aktionskonzept

Donnerstag 05.02.2009:
20:00 Antifa-Kafe: Rechtshilfetipps

Freitag 06.02.2009:
ab 14:00 geöffnet
21:00 Infos

Samstag 07.02.2009:
10:00 Frühstück
Gemeinsam auf die Demo in den internationalistischen Block!
21:00 Infos
geöffnet bis 24:00

Convergence Center Infotelefon: 0152-26252563
Demo Infotelefon: 0178-3531928
Ermittlungsausschuss: 089-44893638

Das Convergence Center im Kafe Marat beginnt ab dem 4. Februar und versteht sich als offener Raum für alle, die sich vor, während und nach den Aktionen gegen die Siko austauschen, organisieren und ausruhen wollen. Es wird dort immer aktuelle Infos, Platz für Diskussionen, leckere Vokü, Internet, sowie die Vermittlung von Pennplätzen geben.

(mehr…)