Archiv für April 2009

Antifademo am 8. Mai in München

Gegen Faschismus und Polizeigewalt und für eine starke, antifaschistische Bewegung findet am 8. Mai, dem Tag der Befreiung vom Faschismus, eine Antifademo in München statt.
Aufruf und weitere Infos: Link

Auftaktkundgebung: Freitag, 08.05.09, 17.30 Uhr, Thalkirchnerstr. Ecke Kapuzinerstr.

8. Mai

6. Mai: La Resistance (Chaoze One, Anarchist Academy, Mic Mafia usw.)

La Resistance ist eine Conscious-Rap-Formation mit hochkarätiger Besetzung. Neben Urgesteinen der BRD-Rapszene wie ANARCHIST ACADEMY, die gemeinsam mit Gruppen wie den Absoluten Beginnern oder Advanced Chemistry ihre Rapkarrieren in den 90ern starteten und nach längerer Pause nun endlich wieder auf die Bühne zurückkehren und den türkisch-italienischen Rapper der MICROPHONE MAFIA aus Köln sind auch die „Newschooler“ innerhalb von „La Resistance“ sind keine unbeschriebenen Blätter: CALLYA und CHAOZE ONE sind mittlerweile aus dem Conscious-Rap nicht mehr wegzudenken und füllen landauf und landab die Konzerthallen. Mit LOTTA C und MEDITIAS runden drei Female MCs das Gesamtkonzept von „La Resistance“ ab.
Für alle die gelangweilt sind vom frauen- und schwulenfeindlichen Gangster-Hiphop mit seinen immer gleichen belanglosen Texten.

Chaoze One + Lotta C. (Mannheim)

Anarchist Academy (NRW)

Microphone Mafia(Köln)

Callya(Tübingen)

Meditias(Neuss/Düsseldorf)

Queerkafe im Doppelpack!

Heute am Donnerstag, den 23. April ab 21 Uhr zeigt das Queerkafe den Film: „Angst hab ich keine“(Filmpremiere!). Ansonsten wie üblich Musik, Getränke und veganes Essen.

Ein Film über die Flüchtlingsaktivistin Regina Kiwanuka aus Uganda, der ohne Kommentare auskommt, denn Frauen wie Regina wird viel zu oft reingeredet.
Ihre Kritik gilt auch allgemein der deutschen Gesellschaft, wie sie in einer ihrer Reden vor dem bayerischen Innenministerium betont: „Sie sind rassistisch! Sie sind unglaublich!“

Am Donnerstag, den 30. April veranstaltet das Queerkafe ein Konzert mit:

Früchte des Zorns myspace.com/fruechtedeszorns
Candelilla myspace.com/candelilla

Kommt und feiert mit uns in den Mai rein!
Queerkafe

Festa della liberazione

die Rootsbar präsentiert euch Ende April zwei Veranstaltungen im Marat zum Tag der Befreiung Italiens vom Faschismus.

Los geht’s am Mittwoch, den 22.04.09 im Mittwochskafe mit einer Veranstaltung zu Faschismus, deutscher Besatzung und dem Widerstand in Italien

Püntklich zum Tag der Befreiung gibt’s dann ein Hammer-Konzert mit
Reazione Oi!-Punk-Legende aus Rimini (Teutonengrill)
und
Bluekilla Ska-Legende aus München (nördlichste Stadt Italiens)

Einlass: 20:00 Uhr

Freitag 17.4. Gasparazzo, Entartet, Knopf, Teekilla

Gasparazzo
Das Quartett aus Reggio Emilia verdankt seinen Namen der politisch gefärbten Comicfigur “Gasparazzo” aus den 70er Jahren. Seit 2003 verarbeitet die Combo verschiedene Einflüsse aus dem gesamten Mittelmeerraum zu einer sehr individuellen Weltmusik. Rock, Reggae, Afro Beats und gesampelte Sounds werden mit einer Prise Elektronik verfeinert. Antifaschismus und Antirassismus sind Schwerpunkte des Gesamtprojekts der Combo.
Mit ihrem Folk Rock Ska Reggae made in Italy fesselt Gasparazzo seit Jahren immer wieder mit neuen Gastmusikern das Publikum und sorgt für rasante Stimmung.

Entartet
Punkinstanz aus München. Punk-Rock, der für alles offen ist, mit Elementen des Metal und Ska und einer Prise Italo-Schnulze.

Knopf
Punk aus Weilheim.

Teekilla
Junge Reggae-Band aus Petershausen.

15.4.09 ksm40+eiltank+sonntags.kind

ksm40
köln. trio infernale mit jeder menge wut im bauch und im kopf. endlich mal bei uns
+
eiltank
köln. mehr geballer und mehr geschrei. split-(tour)-tape (mit ksm40) im gepäck wenns bis dahin noch eins gibt.
+
sonntags.kind
münchen. lassen wir die künstlerin selbst sprechen: „mit einem wort ..lo-fi“

bike punx kitchen

diesen donnerstag
fällt der startschuß für münchens erstes bike punk kafe. wir bieten gemeinsames radelschrauben plus essen, gemütlichkeit und viel viel mehr was ihr sonst in keinem radel laden findet.

schauts vorbei los gehts ab 19:00 uhr im kafe marat

Gegen den Naziaufmarsch am 11. April in München

Nazis planen am 11. April durch München zu marschieren. Anlass liefert ihnen die kürzliche Verurteilung des Holocaustleugners Horst Mahler.

Den Antifa-Aufruf gibt es unter www.antifa-nt.de
Detaillierte Hintergrundinformationen enthält dieser a.i.d.a.-Artikel: „Neonazis wollen in München aufmarschieren“.
Ein Indymedia-Artikel geht auf die Person Horst Mahlers sowie auf die Leugnung des Holocausts als rechtsextreme Polit-Strategie ein.

Die Antifakundgebung findet nicht wie bisher angekündigt auf dem Bahnhofsplatz statt, sondern ist um ein paar Meter in die Schützenstraße verschoben worden. Beginn ist weiterhin um 11.30 Uhr!

Gegen Nazis!

out of control soli sampler


“Out of control” ist ein Solidaritäts-Sampler-Projekt für die nach § 129a angeklagten Menschen in Berlin und Norddeutschland. Ungewöhnliche Anlässe erfordern ungewöhnliche Maßnahmen und deshalb ist „Out of control“ nicht nur ein dickes Paket, sondern auch eine außergewöhnliche Mischung: in einem 8seitigen Digipack mit dickem Booklet gibt es insgesamt vier CDs, eine mit diversen Punk/Hardcore-Bands aus aller Welt, eine mit politischem HipHop, eine mit einer wilden Mischung aus Drum`n`Bass, Dub, Liedermacherei und Elektro und zum guten Schluss eine Daten-CD-Rom für den Computer mit nützlichen Programmen, Videos und Anleitungen rund um die Themen E-Mail-und Datenträgerverschlüsselung, Anonymität und Sicherheit im Netz.
Alle Erlöse aus „Out of control“ werden an die Rote Hilfe gespendet!
(mehr…)

Montag: Kaput Krauts + Machete

Yeah! Endlich wieder in München:

KAPUT KRAUTS
„Kaput Krauts sind derzeit wohl eine der gefragtesten deutschsprachigen Punkbands, und das zu Recht.
Nach ihrer Split mit NeinNeinNein haben sie mit ihrem neuen Album „Quo vadis, Arschloch?“ noch einmal eine Schippe drauf gelegt und können Vergleichen mit Muff Potter oder But Alive locker Stand halten.
Dabei haben sie ihren ganz eigenen Stil gefunden. Wütender, rotziger Hardcorepunk mit intelligenten und zynischen Texten, dazu ausgefeilte Gitarrenarrangements und Melodien. Das ganze wird mit einer ungeheuren Authentizität vorgetragen, die Gänsehaut verbreiten kann.“

Mit dabei:
MACHETE
Düsterer deutschsprachiger Punk/Hardcore aus Berlin. Knackige Crustkante Richtung Alpinist und saugute Texte.

6.4.09 Kafe Marat
Thalkirchnerstraße 104 (Aufgang 2) München