Archiv für März 2010

4 Jahre Antifa Café am 2.4.

Lesung mit Bini Adamczak
Das Buch „Kommunismus – Kleine Geschichte, wie endlich alles anders wird“ von Bini Adamczak ist für alle da! Für Einsteiger_innnen und für solche, die schon immer am verflixten Fetischkapitel verzweifelt sind. In der Sprache eines Kinderbuches erzählt Adamczak, wie das alles gekommen ist mit dem Kapitalismus, und warum es vielen Menschen damit nun aber wirklich reicht. Allein schon deswegen, weil Abwechslung sein muss, und „den Kommunismus machen: das kann ja wohl nicht so schwer sein.“ Die kleine Geschichte erweist den Kommunismus gänzlich unzeitgemäß als das wunderlich Einfache und Schöne. Sie folgt einem kommunistischen Begehren: dass endlich alles anders wird.
Die Lesung wird musikalisch unterstützt von DJay Sandy Dandy.
Zum 4 jährigen Jubiläum des Antifa-Cafés tischen wir fulminant auf. Neben Tapas, Sekt-Mate und weiteren Leckereien erwarten euch nach der Lesung noch mehrere DJs mit elektronischer Musik.
Ausnahmsweise findet das Antifa-Café nicht am Donnerstag, sondern am Freitag statt.

Flyer

Party Against Patriarchy

Samstag, den 3. April läd das asab_m zur Party Against Patriarchy – Antirep*Soli*Cocktailparty (in Pink&Silver) ins Kafe Marat ein. Auflegen werden Djane Cherguevara, Dj Escepé, Lady Bitchin‘ und Dj Affeundkuchen.
Eintritt: 3 Euro.

***Volxsvergnügen-Special***
Startet den Abend auf der Party Against Patriarchy – wenn ihr dann weiter aufs Volxvergnügen zieht, kommt ihr dort mit dem Party Against Patriarchy-Stempel UMSONST rein

Flyer

Karawane-Soliabend für Flüchtlingsstreik

Am kommenden Mittwoch, 31. März, veranstaltet die Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen einen Soli-Abend für den Flüchtlingsstreik in bayerischen Lagern.

Es gibt einen kleinen Vortrag zum Flüchtlingsstreik mit Bildern und Filmclips aus den Lagern. Außerdem leckeres Essen von den MeisterköchInnen der Karawane und Musik aus der Dose.
Wir freuen uns auf euch.
Übrigens: Der Flüchtlingsstreik ist dringend angewiesen auf finanzielle Unterstützung – siehe Spendenaufruf

Beginn: 21 Uhr

Queerkafe: LadyfestSoliParty

Morgen Samstag, den 27. März findet die Queerkafe Soliparty für das Ladyfest 2010 (23. – 25. April) statt. Mit Cocktailbar, Visuals und Musik von Dj_ane Stigmartha, Vj_ane Augensülze und Quasipong. Ausserdem gibt es natürlich was leckeres veganes zu Essen.
Los gehts ab 21 Uhr.
Eintritt: 2 – 10 Euro.

Ladyfestsoli

Demo am 30.4. in München

Am Freitag den 30.4. findet in München ein linke Abend-Demo statt.

Le monde est à nous!
Für ein ganz anderes Ganzes.
Demo für die Überwindung des Kapitalismus am 30. April in München

Am Abend des 30. April wollen wir in München mit einer linksradikalen, lauten, vielfältigen und ausdrucksstarken Demo, unsere Kritik und Ablehnung der herrschenden Verhältnisse auf die Straße tragen. Es geht uns dabei um ein ganz anderes Ganzes – um ein schönes Leben für alle und jede_n. Es geht uns um die Überwindung des Kapitalismus, um eine befreite Gesellschaft ohne Sexismus, Rassismus, Klassen und alles was uns trennt und in Konkurrenz und Hierarchien zwingt. Die kapitalistische Wirtschafstweise hat gesellschaftliche Reichtümer in nie gekanntem Ausmaß hervorgebracht. Das Paradoxe daran ist, dass trotz und gerade deswegen ein Großteil der Menschen hiervon ausgeschlossen ist. Dies ist eine logische Folge einer Wirtschaftsweise in der in erster Linie nach dem Profit und nicht nach den Bedürfnissen der Menschen richtet. Wir bleiben nicht bei Forderungen nach weniger Arbeit, Bleiberecht, Lohngleichheit oder kostenloser Bildung stehen, wir forden den gesellschaftlichen Reichtum für alle! Umfassende Emanzipation ist innerhalb der herrschenden Verhältnisse unmöglich. Im Kampf für ein freies und selbstbestimmtes Leben müssen wir den Kapitalismus abschaffen.
In dieser Gesellschaft existieren verschiedenste Herrschaftsformen und wir werden diese letztendlich nicht lolsgelöst voneinander überwinden können. Wir leisten Widerstand gegen jede Form der Herschaft von Menschen über Menschen. Auf dieser Demo wollen wir die Vielfalt emanzipatorischer Bewegungen mit ihren verschiedenen Herangehensweisen und Aktionsformen mit einem gemeinsamen Ausdruck zusammen bringen.

Deshalb hinaus zur linksradikalen Abenddemo am 30. April in München.
Für ein revolutionären 1. Mai, für einen revolutionären Alltag!
Le monde est à nous – Uns gehört die Welt!
Alles für Alle !

Fr. 30.04.10 18 Uhr Rosenheimer Platz, München

Demo

Demo-Seite: le-monde.tk

Nächstes Queerkafe Donnerstag, den 25. März

Das nächste Queerkafe findet, wie immer am 4. Donnerstag im Monat, diesmal am 25. März statt. Diesmal zu Gast Martin Büsser mit seinem Buch: „Der Junge von Nebenan“. Los geht die Lesung mit Multimediaeinsatz um ca. 21 Uhr. Ansonsten wie üblich gute Musik, veganes Essen und billige Getränke. Offen ab 20 Uhr. Eintritt: frei.

SKA SKA SKA und Geigenpunk

Am Samstag, 20.3. 2010 kommen
BLUEKILLA, die Münchner Ska Legende in’s Kafe Marat.
mit dabei sind ASHPIPE aus Alessandria, Italien.
Einlaß: 20 Uhr, Konzert: 21 Uhr

bluekilla

Swally or Spit + Kyokushinkai + Class Conflict

Am Freitag den 19.3. feiern Swally Or Spit ihre Release-Party im Marat. Mit dabei sind Kyokushinkai und Class Conflict. 3x Hardcore und Punk aus dem südbayerischen Raum.

Swally Or Spit
(HC/Punk aus Rosenheim)
Kyokushinkai
(politischer DIY-Hardcore aus Landshut)
Class Conflict
(Hardcore aus Landsberg)

3 Euro kostet der Spaß. Dazu gibt’s wie immer lecker veganes Essen und kühle Getränke zum kleinen Preis. Support your local scene.

bike punx party

missing link und die bike punx kitchen
präsentieren

goldsprint
indoor footdown
wann? am 18. märz ab 8 uhr!
wo? na im kafe marat!

na dann bis zum donner tag

DRINGEND : INFOLADEN SUCHT LEUTE !

DRINGEND :

der infoladen (infokafe) sucht dringend leute die lust haben mitzumachen. für mittwoch und freitag von 17:00h-20:00h werden leute gesucht die interesse an zeitschriften und büchern haben und gerne filme vorführen möchten oder vorträge planen.
ein schönes archiv wartet auf euch !

KOMMT AM MITTWOCH DEN 31. MÄRZ UM 20:00H INS INFOKAFE (KAFE MARAT) ! DER INFOLADEN MUSS EINE ZUKUNFT HABEN !