Antifa-Café am 3. Juni

Das „Freie Netz Süd“ ist eine der aktivsten Neonazivereinigungen in Bayern. Der Zusammenschluß vieler Neonazigruppen und Kameradschaften aus ganz Bayern ist Anfang 2009 das erste Mal öffentlich in Erscheinung getreten und fällt durch seinen unverblümten Bezug auf den Nationalsozialismus und massive Hetze gegen Linke auf. Die Gewalttätigkeit des „Freien Netz Süd“ zeigte sich am krassesten im Angriff des Neonazis Peter Rausch auf einen jugendlichen Antifa in der Nürnberger U-Bahn Ende April. Er verletzte den 17-jährigen Antifaschisten so schwer, dass dieser mehrfach wiederbelebt und für mehrere Tage in ein künstliches Koma versetzt werden musste.
(weiter)


1 Antwort auf “Antifa-Café am 3. Juni”


  1. 1 Steffi 03. Juni 2010 um 12:10 Uhr

    Schade; es ist keine Uhrzeitangabe vorzufinden.
    Absicht?

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.