Erneute Hausdurchsuchung wegen Interim

Wie schon vor zwei Monaten wurde erneut der Infoladen im Kafe Marat dursucht (siehe dazu). Diesmal waren sie auf der suche nach der Interim 715. Diese konnte sie nicht finden, haben aber ein Exemplar der Nr. 714 eingesackt. Der Vorwurf war wie schon beim letzten mal „öffentlicher Aufruf zu Straftaten“ §111 StPO.

Die Bullen verschafften sich zu mehreren Rräumen des Kafes zutritt, obwohl ihr Dursuchungsbefehl nur für den Infoladen galt. Zudem wurden von allen anwesenden Personen die Personalien aufgenommen, um diese als Zeugen für die „Verbreitung von kriminalisierten Texten“ aufführen zu können. Der Infoladen wurde von einem Schlüsseldienst aufgebrochen. Während der Durchsuchung des Infoladens wurde es uns am Anfang verwehrt einen zweiten Zeugen von uns teilnehmen zu lassen.

Eine Person aus den Kafe Marat Kreisen dazu:“Wir werden uns von der aktuellen Repression nicht einschüchtern lassen und werden Zeitpunkt und Ort für unserer Antwort selber bestimmen. Solidarische Grüße an die Betroffenen in den anderen Städten.

aktuelle Razzien in Berlin

[B] Durchsuchungswelle in linken Buchläden


1 Antwort auf “Erneute Hausdurchsuchung wegen Interim”


  1. 1 Erneute Hausdurchsuchung im Infoladen und Kafe Marat « medium – wenn schon n3rd, dann richtig! Pingback am 25. September 2010 um 1:33 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.