Do, 11.12 Lesung von „Work“ (crimethink)

Warum müssen wir, trotz all des technischem Fortschritts, mehr arbeiten als je zuvor? Wie kommt es, dass je härter wir arbeiten, wir letztendlich im Vergleich zu unseren Bossen umso ärmer werden? Warum konzentrieren sich die Leute einzig darauf, ihre Jobs zu retten, wenn die Wirtschaft zusammenbricht – obwohl eigentlich von vornherein keine_r die Arbeit mag? Kann der Kapitalismus ein weiteres Jahrhundert der Krisen überstehen?
Übersetzt von einer Crew rund um den anarchistischen Mailorder black mosquito ist das Buch „Work“ nun auch auf deutsch erschienen. Ursprünglich wurde es vom CrimethInc-Collective in den USA herausgegeben. Wir laden ein zu Lesung, Buchvorstellung und anschließender Diskussion mit Mitgliedern des Übersetzungskollektivs.
ab 20 Uhr wie immer lecker KüFA
ab 20.30 Uhr Lesung und anschließende Diskussion

Es wird um Spenden gebeten, um die Fahrtkosten zu decken.

(Das normalerweise stattfindende Rap-Kafe findet an diesem Donnerstag wegen der Party am Samstag (06.12) nicht statt!)