Mi. 21.1. Que(e)ry the Norm

Einführung in queere Theorie und Praxis

Queer ist kein Synonym für lesbisch und schwul oder LGBT. Aber was genau ist “queer”? Wieso verschließt es sich so hartnäckig der Festlegung, was es eigentlich sein will? Was ist Queerfeminismus und was will er erreichen? Ein Versuch einer Einführung in eine Bewegung und ihre Agenda, die Stärken und Risiken einer Verhandlung von Normabweichungen jenseits essentialistischer Bezüge und über Geschlecht und Sexualität hinaus. Eine notwendigerweise unvollständige Antwort darauf, wie Queer Theory gängige Vorstellungen von Geschlecht und Begehren zerlegt und nicht vollständig wieder zusammengesetzt hat.

Die Referentin ist Sandra Laczny, eine Bloggerin und Netzaktivistin aus Wasserberg. Ihr Blog: Sanczny

Offen ab 20 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr