Do. 04.06. Antifa-Café: Grenzregime in der Krise

Das Europäische Grenzregime befindet sich in seiner tiefsten Krise. Seit den Unglücken vor Lampedusa im Oktober 2013, bei der viele Hundert Menschen ertranken, ist die Legitimität der aufgerüsteten und tödlichen Grenze Europas grundlegend in Frage gestellt. Dennoch zeichnet sich der notwendige und radikale Wandel der Europäischen Migrations- und Grenzpolitik nicht ab. Vielmehr verfolgt die EU einen massiven Militäreinsatz gegen die Logistik der Flucht im Mittelmeer.

Auch in Deutschland, welches nach vielen Jahren der niedrigen Asylantragszahlen in der Krise des Dublin-Systems wieder mehr Flüchtlinge aufnehmen muss, zeichnet sich auf Grund neuer Gesetzesinitiativen erneut eine Kriminalisierung von Flucht ab. Über diese aktuellen Entwicklungen wird die Karawane München berichten und mit euch über Gegenstrategien diskutieren.

Beginn: 20 Uhr / Vortrag: 21 Uhr