Do. 12.11. Gladbeck City Bombing + Aftershow

Das einmalig gute Donnerstagsspecial presentiert:

Gladbeck City Bombing (electro Queer Punk Performance, Hamburg)

Danach hervorangendes Aufgelege vom Allerfeinsten serviert an köstlichen Kaltgetränken

Verstört-blumiger Klang schwimmt irgendwo im unendlich weiten Feld der elektronischen Musikstile. Zehn Jahre verstreichen in denen Carla Interceptor und Schieres in modrigen Kellern und verlassenen Häusern ihre Sucht füttern, für die die Welt immernoch keine passende Kategorie erfunden hat. Schräge Gedanken verirrt in einem Vieleck zwischen Überlebensstrategie, Sex, Sekt und Sickness finden feste Form, sind krank, weil die Welt sie krank gemacht hat, sind wunderschön ob ihrer bizarren Einzigartigkeit. Gefühle brechen sich Bahn, fließen aus den finstersten Löchern empor und explodieren auf der Bühne zu sinnumfassenden Schlachten, zugespitzt auf den einzigen Ort an dem dieses Drama für alle einen Sinn ergibt und das Leid in ein glamouröses Schauspiel der Lust und Extase verwandelt werden kann – kristallisiert an den sich ständig verwandelnden, Multigeschlechts-Körpern der Performer Lola Phroaig und Steinhäuserin. Das Meer der Augenpaare im Dunkeln saugt staunend an der erfahrbaren Spitze des Eisbergs aus Gladbeck, genötigt den Tribut aus Schweiß durch Tanz an Ort und Stelle widerstandslos zu verrichten… und weiter geht die wilde Fahrt!

Offen ist ab 20:00, das Konzert geht los wie immer, also etwas später dann.