Do. 26.05. Queerkafe: Fetisch Party

Text des Flyers: queer Kafe | perv KAFE | Fetisch Party | Do 26.6. | 20 Uhr | Boots - Unterwäsche - Anzug - HandwerKär - Gaffa - Lack - Leder - Latex - Lycra - Black Bloc - Rubber - Jeans - Bicycle - keine Unterwäsche - Skins and Punks - Uniform (keine Polizei) - Bärte - Sportsgear - Techno and Raver - Sneakers and Socks - Skater | LEGRAND MARNIER (wave postpunk) | Veganes Essen | Kafe Marat, Thalkirchner Str. 102

Das Queerkafe im Mai steht unter dem Motto Fetisch. Alle sind eingeladen, so gekleidet zu kommen, wie sie sich schön/gut/… fühlen.
Aufgelegt wird von Legrand Marnier (wave postpunk).
In Raum 2 findet diesmal außerdem wieder das Perv Kafe (mit Zine-Sammlung!) statt.

Wie immer gibt es veganes Essen und leckere Getränke. Offen ist ab 20 Uhr.

---------------------------------------

Selbstverständnis des Perv Kafe:

Im Rahmen des Perv Kafes wollen wir einen Raum schaffen, in dem über Lust, Sex und Begehren in allen Facetten gesprochen werden kann. Denn wir denken: Reden über Sex ist radikal. Angstfrei über Bedürfnisse und Erfahrungen zu sprechen, bietet die Möglichkeit, sich über eigene Grenzen und Wünsche klarer zu werden. Verbaler Austausch kann eine Grundlage für gegenseitige Bestätigung und ein Beitrag zur Selbstreflektion und -fürsorge sein. Brechen wir die Tabus – das Private ist Politisch!
In plüschiger, entspannter und glitzernder Atmosphäre könnt ihr im Perv Kafe:
- durch Infomaterialien und Zines stöbern – z.B. zu sexuell übertragbaren Krankheiten, Beziehungsformen, Sluthood, Praktiken, Identitäten, Awareness
- euch vernetzen
- euch austauschen über intime Erfahrungen – schlechte, gute, verwirrende oder grandiose
- an Workshops teilnehmen
- der Musik lauschen und chillen
Das Perv Kafe hat einen offenen diy-Ansatz. Jede*r ist eingeladen, den Raum mitzugestalten. Das heißt auch, sich selbsverantwortlich und rücksichtsvoll zu verhalten. Konsens ist notwendig und klasse & Awareness im Perv Kafe keine konsumierbare Dienstleistung – sondern eine Gemeinschaftsaufgabe aller Anwesenden!
go pervert: prosex, consensual, queer, diverse and radical

Self-conception of Perv Kafe:

Perv Kafe is intended to be a space where people can talk about lust, sex and desire in all its facets. We think that talking about sex is radical.
Talking about needs and experiences without fear provides the possibility to get clearer about your own boundaries and desires. Communication can be a basis for mutual validation and contribute to self-reflection and -care. Let’s break the taboos – the personal is political!
In the cozy, relaxed and sparkly atmosphere of Perv Kafe you can:
- have a look at information material and zines – for example about sexually transmitted diseases, relationship models, sluthood, practices, identities, awareness
- network with others
- exchange your intimate experiences – bad, good, confusing and great ones
- take part in workshops
- listen to the music and chill
Perv Kafe has an open diy philosophy. Everybody is invited to contribute. This also means that people act self-responsibly and considerately. Consent is essential and great & awareness in Perv Kafe is not a consumable service – but a joint task of everyone present!
go pervert: pro sex, consensual, queer, diverse and radical