Mi. 22.06. Infoabend zum Protestcamp in Bamberg

„Flüchtlinge willkommen“ hieß es im Sommer letzten Jahres. Seither ist viel passiert: Asylgesetze wurden in Deutschland und EU-weit massiv verschärft, rassistische Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte nahmen zu, die europäische Abschottungspolitik erreichte mit dem EU-Flüchtlingsdeal mit der Türkei einen neuen Höhepunkt.
Die zunehmende Brutalität der Ausgrenzungs- und Abschiebepolitik bekommen Geflüchtete nicht nur an den EU-Außengrenzen zu spüren, sondern auch in Deutschland.

Im September 2015 wurden in Bayern zwei so genannte Ankunfts- und Rückführungszentren (ARE) eröffnet – in Manching/Ingolstadt und in Bamberg. Die Menschen in den Lagern werden marginalisiert, entrechtet und abgeschoben. Wir wollen unserer Solidarität mit Geflüchteten öffentlich Ausdruck verleihen. Im Sommer tragen wir unseren Protest auf die Straße- mit einem Camp in Bamberg vom 04. bis 07. August 2016.

Im Mittwochskafe am 22. Juni wollen wir euch einen Eindruck von Lebensbedingungen, Alltag und rechtlichem Hintergrund zum Leben in den Sonderlagern geben. Es wird Informationen zum geplanten Protestcamp geben und ihr könnt euch dafür anmelden. Für das Camp planen wir eine gemeinsame Anreise aus München. Kommt vorbei, wie immer gibt es Essen und Getränke! Die Vorträge starten um 21 Uhr.