Sa. 25.03. Microphone Mafia Revue

Am Freitag bleibt das Marat zu. Das Freitagskafe präsentiert am Samstag die Microphone Mafia Revue:

1989, Wendejahr, Berliner Mauerfall und in Köln-Flittard …die Gründung der Microphone Mafia: von der deutsch-türkisch-italienischen Migranten-Kombo zur Antifa-Gruppe, von den Multikulti-Old-School-Rappern zur gewerkschaftlichen Hausband zum Backup für Esther Bejarano? Seit 26 Jahren müssen sie sich immer neue Zuschreibungen gefallen lassen und haben immer neue künstlerische und politische Facetten gezeigt. Aber was ist die Microphone Mafia wirklich? Ein paar Jugendliche, die in der Rap-Musik ihr Sprachrohr fanden? In der Band-Geschichte der Microphone Mafia spiegelt sich die Migrationsgeschichte in Deutschland, Bildungsdiskurs und Integration, Kölner Musikgeschichte und viel Jugendkultur, auch heute noch. Sie sind in vielen Szenen aktiv, obwohl es immer wieder Leute gibt, die ihnen sagen, dass sie ja eigentlich gar nicht dazu gehören! Zu Deutschland, aufs politische Podium, ins Theater, in die linke Szene. Aber all das hält sie nicht davon ab, weiter ihren Weg zu gehen, getreu dem Motto: „Jagt man dich vorne durch die Tür raus, dann steig hinten durchs Fenster wieder ein!“

„Ihr seid alle herzlich eingeladen, bei der musikalisch-biographischen Revue am 25.3.17 dabei zu sein und die Mafiosi wirklich kennenzulernen. Sammy Khamis stellt die Fragen, und nichts ist dabei abgesprochen. Er darf alles fragen, Rossi und Kutlu müssen antworten mit Geschichten, Liedern, vielleicht auch ohne Worte… und nach ca. 45 Min öffnen wir den Rahmen, dann seid Ihr dran mit Fragen, Anmerkungen, eigenen Geschichten und Musikwünschen.“

Kutlu & Rossi

Um 20 Uhr geht’s los! Seid Pünktlich!


0 Antworten auf “Sa. 25.03. Microphone Mafia Revue”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei × zwei =