Fr. 21.04. Vortrag zur Autonomen Wohnfabrik

Das habiTAT hat die Strukturen des deutschen Mietshäusersyndikats in den österreichischen Rechtsraum übertragen. Das Ziel ist die Realisierung und Unterstützung solidarischer Hausprojektinitativen & konkrete Projekte.

Jetzt ist der Startschuss für das erste habiTAT-Hausprojekt in Salzburg gefallen!

„Die Autonome Wohnfabrik soll bald ihre Tore für selbstverwaltetes und solidarisches Wohnen öffnen. Das Ziel ist es, ein Objekt in Bahnhofsnähe vom Markt freizukaufen und leistbares Wohnen in einer Stadt, in der die Mieten astronomische Höhen erreichen, zu ermöglichen. Hierbei kann sich auf die Erfahrung der Linzer Hausprojektgruppe Willy*Fred und die Strukturen des Dachverbands habiTATgestützt werden. In der Autonomen Wohnfabrik wollen wir Raum schaffen für gesellschaftliche Alternativen. Das soziale Miteinander sind dabei nicht nur wir sondern auch Personen die mit uns unsere öffentlichen Räumlichkeiten benutzen. Diese Veranstaltung soll dazu dienen einen Einblick in das Konzept, die Ideen und die solidarische Finanzierungsstruktur zu gewinnen, sowie die Akteur*innen kennenzulernen. Dabei möchten wir euch auch die Möglichkeiten erläutern wie ihr das Projekt unterstützen könnt. Mit solidarischen Grüßen, die Autonome Wohnfabrik“


0 Antworten auf “Fr. 21.04. Vortrag zur Autonomen Wohnfabrik”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei − = zwei