Do. 21.06. Geschlecht im Kapitalismus

Diese Gesellschaft kennt lediglich zwei Geschlechter und nahezu alle Dinge sind irgendwie geschlechtlich sortiert: Angefangen vom Babyspielzeug über die Berufswahl bis zur Frage, wer wo welche Haare tragen und wer beim Küssen den ersten Schritt machen darf. Die Zuordnung zu entweder Mann oder Frau wird gesellschaftlich eingefordert und Abweichungen in unterschiedlicher Gewaltförmigkeit bestraft.
In der Veranstaltung soll es darum gehen, warum mensch offiziell und in den meisten Köpfen nur „Mann“ oder „Frau“ sein darf, wie sich die Ansprüche an diese beiden Geschlechter und die Konsequenzen dieses realen „Gender-Wahns“ erklären lassen und warum das nicht zu unserer Vorstellung vom guten Leben für alle passt. Dabei richtet sich der Fokus auf die Frage, welche Rolle die polit- ökonomische Verfasstheit der Gesellschaft, also der bürgerliche Kapitalismus, bei alledem spielt.

riff – „risse im falschen film“ ist eine politische Gruppe aus Bremen, die sich vor allem mit Sexismus, Feminismus und Ökonomie auseinandersetzt. Aus ihrer theoretischen Beschäftigung entstehen Texte, Workshops und andere Veranstaltungen, bisher unter anderem zu Gender im Kapitalismus,Reproduktionsarbeit, Asylpolitik und Kapitalismuskritik

Vortrag ab 21:00 Uhr, offen mit leckerem Essen ab 20:00 Uhr


0 Antworten auf “Do. 21.06. Geschlecht im Kapitalismus”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben − = fünf