Feierabend 2.0

Newsletter aus der Versenkung #2

Die zweite Nummer vom Newsletter aus der Versenkung ist da.

Inhalt:

1) Support your friendly tech collective
2) #LeaveNoOneBehind: Seebrücken-Aktionstag
3) Let‘s stay united
4) Quarantäne-EP von GrGr
5) Dequarantize Me: DIY Punk Live Stream
6) Stream A Little Stream
7) Neues Album von Akne Kid Joe
8) Spotify-Playlist
9) Im Marat vor 10 Jahren

1) Support your friendly tech collective
Beim freundlichen Technik-Kollektiv Systemli findet ihr eine Reihe von Möglichkeiten, trotz räumlicher Distanzierung mit Leuten in Kontakt zu bleiben. Also Videokonferenzen, Gruppentelefonate, Messenger und so weiter. Projekte wie Systemli bieten uns so viel und verlangen so wenig. Warum also nicht mal den Gegenwert eines Konzerteintritts und einiger Kaltgetränke bei den Leuten lassen. Systemli

2) #LeaveNoOneBehind: Seebrücken-Aktionstag
Die Seebrücke setzt sich für die sofortige Evakuierung aller Menschen aus den überfüllten Lagern an der EU-Außengrenze ein. Nach der Online-Demo letzte Woche ruft sie diesmal zu einem Aktionstag am 5. April auf. Auf den Websites der Seebrücke gibt es einige Quarantäne-kompatible Aktionsideen: Seebrücke und Seebrücke München

3) Let‘s stay united
Let‘s stay united ist eine Initiative gegen ruhige Innenstädte und für brodelnde Vorstädte. Mit einem Online-Shop für Soli-Merch und anderen Schnickschnack sollen coole Projekte, die aufgrund von der Corona-Pandemie in finanzielle Schieflage geraten sind, unterstützt werden. Let’s stay united

4) Quarantäne-EP von GrGr
GrGr hat in der Quarantäne mit zwei Gameboys, Laptop und Handymikro vier neue Songs zusammengebastelt und für jeden davon jeweils ein eigenes Cover gekritzelt. Seit dem 1. April hat er täglich einen davon auf Bandcamp gestellt. Weniger Wave, mehr 8-Bit-Techno, wie in der frühen Schaffensphase. Hört mal rein: Bandcamp

5) Dequarantize Me: DIY Punk Live Stream
Dequarantize Me bietet DIY-Streams mit Acts, die sich gut auf dem Freitagskafe-Fest machen würden. Bisher sind schon Pyro One und Babsi Tollwut aufgetreten, die beide auch schon im Marat geliefert haben.
Facebook

6) Stream A Little Stream
Niemand trampelt euch auf den Fuß oder rempelt euch das Spezi aus der Hand, ihr könnt die Lautstärke nach Geschmack regeln. Wenn euch das Konzept mit den gestreamten Geisterkonzerten gefällt, guckt mal beim Bierschinken vorbei. Das Punk-Online-Zine mit dem unappetitlichen Namen sammelt Live-Shows aus dem Punk-Bereich. Bierschinken

7) Neues Album von Akne Kid Joe
Die Nürnberger*innen haben ein neues Album rausgehauen. Die große Palmöllüge heißt das Teil und sei nicht nur denjenigen ans Herz gelegt, die Akne Kid Joe schon bei ihrem Auftritt mit Oidorno gebührend gefeiert haben. Zu Hören gibt es beschwingten Keyboardpunk, der mit viel Hingabe Geschlechterverhältnisse im Punkkosmos, den garstigen Nachbarn und andere unangenehme Zeitgenossen ins Visier nimmt. Sogar ein Feature mit Ravegott HC Baxxter ist drauf. Das Album könnt ihr euch auf Bandcamp anhören: Bandcamp

8) Spotify-Playlist
Die Spotify-Playlist kommt diese Woche vom Plattenladen Black Wave Records. Der Laden ist zwar dicht, bestellen geht natürlich weiterhin. open.spotify.com

9) Im Marat vor 10 Jahren
Das asab_m lud zur Party Against Patriarchy mit Cocktailparty, Djane Cherguevara, Dj Escepé, Lady Bitchin‘ und Dj Affeundkuchen. Mit dem Stempel gab’s dann noch freien Eintritt beim Volxvergnügen. Außerdem spielten Suckinim Baenaim aus Tel Aviv und drei Hardcorebands mit den hardcorebandhaften Namen Mindtrap, Memorial und Infected.

Feierabend 2.0 ist ein kleiner Newsletter in den großen Fußstapfen des Feierabend-Heftchens, dass uns früher auf dem Laufenden gehalten und mit coolen Tipps und Tricks versorgt hat.

Bis nächste Woche


0 Antworten auf “Feierabend 2.0”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ acht = vierzehn