Feierabend 2.0

Newsletter aus der Versenkung #11

Die elfte Ausgabe des Feierabend 2.0 ist die bislang dünnste und vorerst auch die letzte. Wir denken, dass sich dieses Format mittlerweile weniger aufdrängt, als das vor ein paar Wochen noch der Fall war. Auch verlagern sich offenbar viele digitale Formate wie die Online-Demo gerade wieder vorsichtig nach draußen, es lassen sich auch zunehmend weniger virtuelle Vorträge und Streams finden. Es wird an dieser Stelle weiterhin immer mal wieder was Nettes zu lesen, zu gucken und zu lauschen geben, nur eben nicht mehr in Form dieses Newsletters. Bis dahin bedanken wir uns recht herzlich für eure werte Aufmerksamkeit.

Inhalt:
1) Online-Disussion zu Libyen
2) Ein letzter Stream
3) Podcast: Aufklären & Einmischen
4) Playlist
5) Im Marat vor 10 Jahren

1) Online-Disussion zu Libyen
In einer Online-Veranstaltung von Seebrücke und Alarmphone München am 8. Juni geht es um die Lage in Libyen und die katastrophale Situation, der Geflüchtete dort ausgesetzt sind: Etwa in Internierungslagern die als lukratives Geschäft von bewaffneten Milizen betrieben werden. Unter anderem soll es auch darum gehen, welches Interesse die EU bei der Unterstützung der sogenannten libyschen Küstenwache verfolgt. Um 19 Uhr fängt es an.
seebruecke-muenchen.org

2) Ein letzter Stream
Dequarantize.me gehen in die Sommerpause und verabschieden sich am 11. Juni mit einem letzten Stream-Konzert. Diesmal spielt eine Band mit dem klangvollen Namen ROi!m- & StrOi!- FahrzOi!ge und als hätten die drei Oi!s im Namen nicht gereicht (wer schafft vier?), gibt es dazu noch Bühnen-Gymnastik und ein Live-Tattoo für den Drummer. Über das Motiv wird im Live-Chat entschieden. Außerdem kommen Gäste von Liebig34 und Potse zu Wort. 20:30 soll es losgehen.
youtube

3) Podcast: Aufklären & Einmischen
In Folge #47 des NSU-Watch-Podcasts geht es um Rassismus, Antisemitismus und rechte Gewalt in Bayern. Schwerpunktmäßig wird das Erinnern und der Stand der Aufklärung zum 40. Jahrestag des Oktoberfestattentats besprochen.
podcast

4) Playlist
In dieser Playlist finden sich ein paar tolle Bands, die uns in den letzten Jahren im Freitagskafe besucht haben. open.spotify

5) Im Marat vor 10 Jahren
Auf einem Solikonzert des AK Jugendrepression gab es antifaschistischen Oi! mit Produzenten der Froide, Punkrock mit Gumbabies und die Newcomer von Euphorie.

So, das war es erstmal mit dem Feierabend 2.0. In der Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen im Real-Life:

Bis demnächst