Beiträge von freitagskafe

Fr. 15.09. Freitagskafe-Wiedereröffnung: Ancst + King Apathy + Dream Nails + Glorious Thieves

Das war’s dann endlich mit der Sommerpause. Am 15. September feiert das Freitagskafe Wiedereröffnung.


Dream Nails (Punk, London)
DIY riot grrrl punk witches aus London, UK. Ramones trifft Bikini Kill.


King Apathy (Postmetal, München)
Formerly known as Thränenkind. Post Metal aus München / Hamburg.


Ancst (Blackened Hardcore, Berlin)
Blackened Crust / Black Metal aus Berlin mit Leuten von Henry Fonda, Afterlife Kids, Goldust & Sinatra.


Glorious Thieves (Punk, Regensburg)
Melodischer Punk aus Regensburg.

Offen ab 20 Uhr

Do. 7.9. Antifa-Café

Der NSU, die BRD und der rassistische Normalzustand

Zwischen 1999 bis 2011 beging der NSU drei Bombenanschläge und zehn Morde, darunter neun an migrantischen Kleinunternehmern, sowie zahlreiche Banküberfälle. Erst im Jahr 2011 enttarnte sich die nationalsozialistische Terrorgruppe durch den Selbstmord von Böhnhart und Mundlos selbst. Zwar war der NSU das Werk von militanten Neonazis, ohne die Verwicklungen des Verfassungsschutzes, den Rassismus in Polizei und Gesellschaft hätte es ihn jedoch nie in dieser Form gegeben. Es gilt daher jene Faktoren zu analysieren, die dazu geführt haben, dass der NSU seine neonazistischen Terrorakte begehen konnte. Inwieweit bestehen die gesellschaftlichen Verhältnisse, die den NSU möglich gemacht haben, auch nach dessen Auffliegen fort? Außerdem soll es dem Vortrag um offene Fragen, den Prozess und die Aktionen am Tag der Urteilsverkündung gehen.

Außerdem Musik, Antifanews und kühle Getränke. In der Küche zaubert das Kulinariat.

Beginn: 20 Uhr / Vortrag: 21 Uhr

Sa. 9.9. Solidarity against Repression

Im Frühling 2011 fanden in Athen und vielen anderen griechischen Städten teilweise täglich militante Proteste gegen den Sparkurs der Regierung statt. Dieser bedeutete und bedeutet heute noch für große Teile der Bevölkerung eine garantierte Verarmung zugunsten der Rettung des Euros und der Banken. Im Zuge dieser Demonstrationen und Streiks wurden viele Menschen die Zielscheibe von staatlicher Repression. Zweck dieser Repression, war es wie immer, Aktivist*innen mundtot zu machen.

Nun besteht die Möglichkeit, unsere Freund*innen beim Freikaufen aus diesen Strafen und den entstehenden Prozesskosten zu unterstützen: Kommt alle zu unserer Soli-Party am Samstag, den 9.9.17.

Für die musikalische Gestaltung des Abends sind da: extra aus Athen eingeflogen: Xartopolemos | Hip-Hop und die Münchner ATP-Crew | Hip-Hop im Anschluss gibt es noch Aufgelege.

Von Athen bis München, Solidarität ist eine Waffe!

Sommerpause – Summerbreak

Wir sind in der Sommerpause. Im September geht’s langsam wieder los. Guckt regelmäßig mal auf unseren Blog.

Summerbreak! See you in September. Check this website for information about the next concerts and parties.

Do. 27.07. talkin ’bout a revolution N°4

Vortrag und Diskussion mit Thorsten Mense:
Einführung in die Kritik des Nationalismus

Rechtspopulistische Parteien feiern enorme Wahlerfolge, die Mehrheit der Bevölkerung Großbritanniens will die EU verlassen, Katalonien will endlich auch als Nation anerkannt werden und überall in Europa werden wieder Grenzzäune und Mauern gebaut. Der Nationalismus ist zurück, heißt es allerorts. Aber war er je weg? Was ist Nationalismus überhaupt? Und was bringt die Menschen im globalisierten 21. Jahrhundert dazu, weiterhin für ihre Nation zu arbeiten, zu sterben und vor allem: für sie zu töten?

In der Linken herrscht bis heute große Uneinigkeit bezüglich Nation und Nationalismus. Während im deutschsprachigen Raum «nationalistisch» mit rechtem Denken verbunden wird, gilt der Begriff in anderen Teilen der Welt als antiimperialistische Strategie emanzipatorischer Kämpfe. Aber im Nationalismus steckte von Beginn an beides: Der Wunsch nach Emanzipation ebenso wie Gewalt und Ausgrenzung. Nationalismus führte sowohl zur Befreiung als auch zu Massenmord, zur kollektiven Einforderung gleicher Rechte als auch zur Verweigerung derselben Rechte gegenüber Anderen. Eine Kritik muss jene Ambivalenz und Widersprüchlichkeit umfassen können.

In seinem Buch Kritik des Nationalismus setzt Thorsten Mense Nationalismus als Ideologie in Zusammenhang mit Demokratie, Herrschaft und der kapitalistischen Moderne und entwirft das Bild einer Kritischen Theorie der Nation. Darüber hinaus liefert er einen historischen Überblick revolutionärer nationalistischer Bewegungen und zeichnet die Debatten in der Linken zu Nation und Nationalismus nach. Anhand der Geschichte des linken Nationalismus wird eine Kritik des Phänomens entwickelt, die all seinen Erscheinungsformen gerecht werden soll. Das Buch zeigt die Grenzen nationaler Befreiung auf und fragt nach den Möglichkeiten antinationaler Kritik.

Beginn: 21 Uhr

Freitagskafe in der Sommerpause

Bis Mitte September sind wir in der Sommerpause. Am 15.9. eröffnet das Freitagskafe feierlich die neue Saison.

Mi. 19.7. Sommerpause is now!

Das Wetter ist zu gut, der Kater vom Festival zu krass und überhaupt: es ist langsam Zeit für die wohlverdiente Sommerpause. Euer herzallerliebstes Mittwochskafe bleibt heute zu und wird auch die nächsten Wochen geschlossen bleiben. Sommerpause, Sonnebrand, mal andere Locations besuchen! Wir sehen uns dann im September wieder.

Stay rude, stay rebel und schickt uns ab und an mal ne Postkarte!

20 Jahre Freitagskafe

Einmal schlafen, dann feiern wir 20 Jahre Freitagskafe. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass es eine gute Idee ist, schon früh aufzutauchen.

Los geht’s am Freitag um 20 Uhr. Nach den Bands spielen Gregor Giesing und Sahra Wagenplatz ihre besten Rausschmeisser.

Weil wir dem Wetter nicht ganz trauen, verzichten wir dieses Jahr auf das nachmittägliche Outdoor-Programm und starten am Samstag erst um 19 Uhr. Neu im Programm sind Strick (Blackened Grind, München), die den Abend eröffnen. Im Anschluss an die Bands wagen sich unter dem Motto Birkenstock statt Schlagstock, DJ TVöD und DJ TV-L an die Plattenteller: Techno!

Außerdem: Essen, Kuchenstand, Distro- und Infotische.

Mi. 12.7. Alle hassen das Wetter!

Dank Metereologie verschieben wir unsere wohldurchdachte Hofsause und machen das, was wir am besten können. Das superdupertolle Gemütwochskafe findet drinnen statt. Getränke sind am Start, trocken und warm is es auch, jetzt müsst nur noch ihr alle kommen mit uns gemeinsam herumschwofen.

Fr. 14.7. & Sa. 15.7.: 20 Jahre Freitagskafe!

Richtig, 20 Jahre. Wird heiß.

Freitag:


Petrol Girls
(Hardcore, London)
raging feminist posthardcore


Kenny Kenny Oh Oh (Punk, Leipzig)
Punk aus Leipzig und Berlin


Cocktailbar Stammheim (Punk, Düsseldorf)
2-piece-punk


Lester (Heavy Pop, München)
deutschsprachiger Punk


Impfmuffel (Punk, München)
Punkzeug. Passt schon.

---------------

Samstag:


Hysterese (Hardcorepunk (Tübingen)
Garage und Postpunk & treibender HC-Punk


Tiger Magic (Punk, Leipzig)
Screamo, Emo, Punk Unsere Lieblinge von Tiger Magic mussten leider absagen. Das werden wir aber auf jeden Fall nachholen.


Pogendroblem (Punk, Bergisch Gladbach)
Pfiffiger 80er-Punk


ScheisseDieBullen (Punk, Freiburg)
Deutschmichnichtvollpunk


Per Capita (Crust, München)
Knackiger Crust aus München


GrGr (8-Bit-Punk, München)
Gameboypunk und Wave

plus Rahmenprogramm, Party, Essen usw.