Beiträge von mittwochskafe

Mi. 10.11. „Aufklären und Einmischen“ – Lesung und Gespräch mit NSU-Watch

Im November 2011 kam eine rechtsterroristische Mord- und Anschlagsserie des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) ans Licht, die in ihrer Dimension neu war. In den folgenden Untersuchungen formte sich ein erstes Bild des NSU-Komplexes. Dabei wurde deutlich, dass eine noch umfassendere juristische und gesellschaftliche Aufarbeitung anstand. So beschlossen antifaschistische Initiativen und Einzelpersonen, die Arbeit am NSU-Komplex zu verstetigen, und gründeten »NSU-Watch«.

Neun Jahre später ist die Aufarbeitung des NSU-Komplexes noch lange nicht abgeschlossen, die Gefahr des rechten Terrors bleibt schrecklich aktuell. NSU-Watch hat den NSU-Prozess beobachtet, jeden Tag protokolliert und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Darüber hinaus haben sich Landesprojekte gegründet, die die parlamentarischen Aufklärungsbemühungen begleiten. Das zentrale Anliegen des Buches von NSU-Watch ist, die rassistischen Strukturen, die den NSU hervorbrachten, ihn wissentlich oder unwissentlich unterstützten und so zehn Morde, drei Sprengstoffanschläge und 15 Raubüberfälle zwischen 1998 und 2011 möglich machten, entlang der Geschehnisse und Akteur*innen des NSU-Prozesses in München aufzuzeigen. Trotz der vielen offen gebliebenen Fragen soll das Buch eine Zwischenbilanz bieten.

Wir wollen über solidarische Bündnisse und Praxen sprechen und darüber, was zehn Jahre Wissen um den NSU-Komplex aktuell bedeuten.

Es gibt aus Hygienegründen nur begrenzte Kapazitäten, seid also pünktlich und denkt an Masken und eure Impfnachweise. Offen ist ab 20:00, der Vortrag startet um 21:00 Uhr.
flyer veranstaltung nsu watch nov 21

Mi. 27.10. Real men are feminists?! – Vortrag von Kim Posster

Auf den ‘eigenständigen Männerstandpunkt’ ist kein Verlaß”, resümierte ein Aktivist der autonomen, pro-feministischen Männerbewegung 1995 seine sechsjährige Erfahrung in organisierten Versuchen von cis Männern, sich mit Feminismus in ein Verhältnis zu setzen und aktiv Patriarchatskritik zu betreiben. Trotz aller Widersprüche und Zweifel schließen seine Ausführungen mit der Abschlussthese: “Profeministisch orientierte Männerorganisierung von Gruppen und Einzelnen ist kein Patentrezept, bleibt aber eine unverzichtbare Etappe auf dem Weg zur herrschaftsfreien Gesellschaft!”Heute erinnert sich fast niemand mehr an diese Bewegung, ihre Auseinandersetzungen und ihr Scheitern. Über Männlichkeit und Feminismus wird trotzdem wieder verstärkt diskutiert: “Wie wird Mann Feminist?”Dieser Frage widmen sich in den letzten Jahren nicht nur einige Veröffentlichungen, sondern vermehrt auch wieder (cis) Männer selbst z.B. in Workshops zu “Kritischer Männlichkeit”. Doch ist diese Frage überhaupt richtig gestellt? Oder bedient sie nicht vielmehr ein Bedürfnis nach einer positiven, männlichen Identität, das der Entwicklung einer antipatriarchalen Solidarität und Praxis von (cis) Männern eher im Wege steht? Der Vortrag versucht diesen Fragen nachzugehen und in der (eigenen) Geschichte (pro-) feministischer Bewegung, aktuellen Diskussionen und feministischen Analysen Antworten zu finden.

Kim Posster, Leipzig, publiziert zu Feministischem Materialismus und Pro-feministischer Männerpolitik. Weitere Infos: https://kimposster.blackblogs.org

Es gibt aus Hygienegründen nur begrenzte Kapazitäten, seid also pünktlich und denkt an Masken und eure Impfnachweise. Offen ist ab 20:00, der Vortrag startet um 21:00 Uhr.

Mi. 29.9. Endlich wieder Pasta!

Das Mittwochskafe meldet sich zurück aus den Weiten des Schlachthofviertels und präsentiert euch einen klassischen Abend: wir kochen endlich wieder Nudeln! Dazu gibt‘s die beliebten Mittwochskafe- Evergreens Getränke, gute Musik und gemütliches Beisammensein. Wie gewohnt findet alles im Hof statt, es ist immer noch Pandemie, denkt an Masken, etc.
Randnotiz: Wir vom Mittwochskafe planen weiterhin regelmäßig alle 2 Wochen aufzumachen.

Mi. 15.9. Brot und Spiele, Deutschpunk und Dosenbier

Das Mittwochskafe meldet sich aus der kurzen Sommerpause zurück. Nach einer anstrengenden IAA-Woche öffnen wir wieder unsere Hoftore und laden zu feinstem Klimacamp-Pfisterbrot und Brettspielen. Für den passenden No-Future-Soundtrack sorgt DJ Karl Schleimkeim mit einer Auswahl an Deutschpunk-Hits, dazu gibts Dosenbier. Los gehts ab 20:00 wie gewohnt findet alles draußen statt.
Auch die Pandemie ist leider noch immer nicht vorbei – denkt an eure Masken!

Punk with Dosenbier

Mi. 25.8. Kraftriegelkafe

Pandemie seit einer gefühlten Ewigkeit, Kanzlerkandidaten aus der Hölle und das alles überschattet von der anrollenden Klimakatastrophe. Zur Zeit gibt es nicht viel, das einer_m Halt verspricht. Gut, dass es trotz alledem noch etwas gibt, dass den Arbeiter*innen weiterhin als Quelle der Zuversicht und Lebensenergie dient und das Leben zumindest ein Stückchen erträglicher macht: Currywurst! Denn Currywurst bedeutet Stärke, Freiheit und Sozialismus!
Den Kraftriegel der Facharbeiter*in (mit Pommes!) gibts daher nächsten Mittwoch auch im Mittwochskafe. Los gehts ab 20 Uhr, wie gewohnt findet alles nur draußen statt.

Das Mittwochskafe macht danach eine kleine Pause, wir sehen uns am 15. September wieder!
currywurstkafe

Mittwochs- und Freitagskafe machen den Hof wieder auf!

Wahrscheinlich wird erstmal alles unregelmäßiger als gewohnt, aber mit gutem Essen und Getränken. Das Ganze natürlich nur mit einer begrenzten Anzahl an Leuten im Hof bzw. Getränk to go. Los geht’s am 14.7.2021 von 19 bis 22 Uhr. Für kommende Termine checkt die Marat-Seite oder auch kalinka-m.org

Mi. 11.03. Youth + Everything in Boxes + Laudare

Youth (Emo-Grunge-Punk /Wien)
Feinster Emo aus dem schönen Wien. Wer New Native, Sandlotkids und Twin Red kennt, wird YOUTH lieben!

Musik: https://youthxcru.bandcamp.com/track/wallow-2

Everything In Boxes (Emo-Indie-Punk /Bad Wildbad)
Everything In Boxes bedeutet eine spannende Mischung aus Emo, Indie und Punk, die im selben Moment ein Gefühl der Melancholie und zugleich Lebensfreude zum Ausdruck bringt.

Musik: https://everythinginboxes.bandcamp.com/releases

Laudare (Blackgaze/Black-Metal, Leipzig)
Wunderbarer Blackgaze aus Leipzig- düster, brachial und das perfekte Kontrastprogramm zum kommenden Frühlingserwachen.

Musik: https://laudare.bandcamp.com/track/acoria-the-indulgent

Mi. 04.03. Austropop-Abend

Diesen Mittwoch legt DJ Merkatz wieder ganz viele alte und auch ein paar neue Austropop-Hits auf.

Mi. 05.02. Offenes Transpimalen gegen die SiKo + Bierverköstigung

Vom 14.-16. Februar findet die „Münchner Sicherheitskonferenz“ im Bayrischen Hof statt – dagegen regt sich breiter Widerstand. Daher laden wir euch herzlich ein, gemeinsam mit uns Transpis für die anstehenden Demos und Aktionen zu malen. Los geht´s um 19 Uhr. Stoffe, Farben und Malvorlagen sind vorhanden, bringt aber auch gerne eigenes Material mit und tobt euch aus!

Infos zu den Protesten gegen die SiKo: https://keinesicherheit.blackblogs.org/

Außerdem wollen wir unserer Getränkekarte ein eventuelles Update verpassen. Deshalb gibt es eine größere Auswahl an Bieren, auf dass wir das leckerste herausschmecken

Mi. 22.01. Brettspiel-Abend

Bringt eure eigenen Spiele mit oder taucht ein in die große Marat-Spielesammlung.
Let the games begin!