Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Freitagskafe in der Sommerpause

Bis Mitte September sind wir in der Sommerpause. Am 15.9. eröffnet das Freitagskafe feierlich die neue Saison.

Mi. 19.7. Sommerpause is now!

Das Wetter ist zu gut, der Kater vom Festival zu krass und überhaupt: es ist langsam Zeit für die wohlverdiente Sommerpause. Euer herzallerliebstes Mittwochskafe bleibt heute zu und wird auch die nächsten Wochen geschlossen bleiben. Sommerpause, Sonnebrand, mal andere Locations besuchen! Wir sehen uns dann im September wieder.

Stay rude, stay rebel und schickt uns ab und an mal ne Postkarte!

20 Jahre Freitagskafe

Einmal schlafen, dann feiern wir 20 Jahre Freitagskafe. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass es eine gute Idee ist, schon früh aufzutauchen.

Los geht’s am Freitag um 20 Uhr. Nach den Bands spielen Gregor Giesing und Sahra Wagenplatz ihre besten Rausschmeisser.

Weil wir dem Wetter nicht ganz trauen, verzichten wir dieses Jahr auf das nachmittägliche Outdoor-Programm und starten am Samstag erst um 19 Uhr. Neu im Programm sind Strick (Blackened Grind, München), die den Abend eröffnen. Im Anschluss an die Bands wagen sich unter dem Motto Birkenstock statt Schlagstock, DJ TVöD und DJ TV-L an die Plattenteller: Techno!

Außerdem: Essen, Kuchenstand, Distro- und Infotische.

Mi. 12.7. Alle hassen das Wetter!

Dank Metereologie verschieben wir unsere wohldurchdachte Hofsause und machen das, was wir am besten können. Das superdupertolle Gemütwochskafe findet drinnen statt. Getränke sind am Start, trocken und warm is es auch, jetzt müsst nur noch ihr alle kommen mit uns gemeinsam herumschwofen.

Fr. 14.7. & Sa. 15.7.: 20 Jahre Freitagskafe!

Richtig, 20 Jahre. Wird heiß.

Freitag:


Petrol Girls
(Hardcore, London)
raging feminist posthardcore


Kenny Kenny Oh Oh (Punk, Leipzig)
Punk aus Leipzig und Berlin


Cocktailbar Stammheim (Punk, Düsseldorf)
2-piece-punk


Lester (Heavy Pop, München)
deutschsprachiger Punk


Impfmuffel (Punk, München)
Punkzeug. Passt schon.

---------------

Samstag:


Hysterese (Hardcorepunk (Tübingen)
Garage und Postpunk & treibender HC-Punk


Tiger Magic (Punk, Leipzig)
Screamo, Emo, Punk Unsere Lieblinge von Tiger Magic mussten leider absagen. Das werden wir aber auf jeden Fall nachholen.


Pogendroblem (Punk, Bergisch Gladbach)
Pfiffiger 80er-Punk


ScheisseDieBullen (Punk, Freiburg)
Deutschmichnichtvollpunk


Per Capita (Crust, München)
Knackiger Crust aus München


GrGr (8-Bit-Punk, München)
Gameboypunk und Wave

plus Rahmenprogramm, Party, Essen usw.

Mo. 10.07. Konzert: Sinatra & Hector Savage

Dein Montag war, wie eh und je, so richtig lahm und öde? So richtig ermüdend und schlauchend? Arbeit ist scheisze? Geil, dann komm‘ rum und lass‘ den Frust raus! Zwei schnuckelige Kapellen versüßen dir den Start in die Woche:

Sinatra (Hardcore/Grind, Berlin)
Hardcoregeschrabbel mit nicer Grindkante aus Berlin, lässt sich gut Kopfschütteln zu!

Hector Savage (Blackend Hardcore, Köln)
Fein abgeschmeckter Blackened Hardcore aus Köln, geht gut tief rein!

Fr. 07.07. Freitagskafe fällt aus

Kein Freitagskafe. Dafür wird’s nächste Woche um so wilder.

We are closed.

Mi. 05.07. Mittwochskafe fällt aus!

Liebe Leute,

das Mittwochskafe fällt diese Woche wegen den Protesten gegen den G20-Gipfel aus!
Als Ausgehtipp für alle Daheimgebliebene empfehlen wir am Donnerstag auf den Wagenplatz zu gehen und kräftig Pizza zu verspeisen.

Bis nächste Woche!

Fr. 30.06. Karawane goes Freitagskafe

Karawane goes Freitagskafe – Sommersoliparty mit Konzerten von Black Dia Bu Galsen und WUNST – After Show Party mit El Presidente und Special Guests – Cocktails und Aperitivo

Für Bewegungsfreiheit und gleiche Rechte für alle!

Die Arbeit mit und für geflüchtete Menschen, gegenAbschiebungen, Ausgrenzung und Diskriminirung bleibt notwendig – und kostet Ressourcen. Wir wollen euch herzlich einladen, mit uns eine große Soli-Sommersause im großartigen Kafe Marat zu feiern!

Los geht’s mit mehrsprachigem Sound der senegalesischen Dancehall/Reggae Crew Black Dia Bu Galsen aus Ebersberg.

Danach premiert der musikalische Arm der Karawane mit seinem Abschiedskonzert: das beste aus 25 Jahren WUNST – Deutschpunk Classics aus der Afterhour.

Da wir bekanntlich gerne länger feiern, geht es dann noch mit dem wunderbaren El Presidente weiter und wir wollen wild mit euch tanzen! Außerdem gibt’s Vokü, Cocktails und Aperitivo…

Wann: 30.06.2017 Einlass: 20:00

Antira solidarity party with live music

For freedom of movement and equal rights for everybody!

The work with and for refugees stays necessary – and requires time and money. So we want to invite you all to our summer-solidarity-party in the great Kafe Marat!

We’ll start with multilingual sound of the Senegalese Dancehall/Reggea Crew Black Dia Bu Galsen from Ebersberg.

In addition, the musical division of the Caravan will firstly appear with their last concert: the best of 25 Years WUNST – german punk classic from the afterhourIn addition, the first time „Wunst“ will perform.
Wunst – The best of 25 years of caravan afterhour …

Then, DJs will make you dance. Moreover, there will be food, cocktails and special guests….

When: 30.06.2017 starting 8:00 p.m.

Sa. 24.06. Vortrag und Soliparty der DemosanitäterInnen München

Ab 21 Uhr findet ein Vortrag der Anarchistischen Initiative Ljubljana
über Autonome Räume in Slowenien und ihre Bedeutung für soziale
Bewegungen statt.

Dannach folgt eine Soliparty für die Demosannitäterinnen München mit
Techno im großen Raum und im Raum 2 gibt es Soli-Drinks gegen
Repression. Dazu die ganze Nacht Sprechgesang aus der Dose!

LINE UP:

Bennet K. | TECHNO

Dycide & mönch | DRUM & BASS

Michael Schroller | TECHNO

Vortrag (english below):
Anarchistische Initiative Ljubljana
Während Kriege rumoren, rechte Bewegungen erstarken, Politiker die
Demokratie bedrohen, ist unsere Stärke der Austausch und der Aufbau von
langfristigen Projekten. Auch der Kampf um die Straße und die
Nachbarschaft ist wichtiger denn je.
Was für eine Rolle spielen dabei autonome Räume in unseren Kämpfen?

Wie stellen wir sicher, dass unsere Räume nicht ein selbstbezüglicher
und gesellschaftlich irrelevanter Ort sind, sondern eine Zeitlose Quelle
für Inspiration, neue Kontakte, Ideen, sowie für unsere Leidenschaft zu
leben und zu kämpfen, bleiben?
Wie stellen wir sicher, dass unsere Plätze als Modell für soziale
Beziehungen dienen können, um eine Welt sichtbar zumachen, in welcher
wir leben wollen?
Und wie stellen wir sicher, dass wir nicht gestoppt werden. Wie
gestalten wir unsere Räume so, damit sie Festungen für unsere kämpfenden
Gruppen werden?
GenossInnen aus Slowenien (Ljubljana) berichten über ihre Erfahrungen,
die sie seit jeher gemacht haben. Erfahrungen über den Aufbau lange
bestehender autonomer Projekte, die von Geflüchteten, AntifaschistInnen,
etc. genutzt werden.
Wir laden, zum Austausch über die Gefahren und Freuden im Kampf um
Freiräume, ein.

english:
ROLE OF AUTONOMOUS SPACES IN SOCIAL STRUGGLES
Anarchist initiative Ljubljana
As the rumble of war and rising right-wing movements and politicians
threaten Europe, the strength of our connections, the power to build our
long-term projects, and the fierce determination to hold our streets is
becoming more important than ever. What is the role of autonomous spaces
in our struggles?
How do we make sure we do not become a self-referential and irrelevant
space but remain a timeless source of inspiration for new connections,
ideas, and the passion to live and fight?
How do we ensure that our spaces serve as a model for social
relations in the world we wish to inhabit, and how do we make sure we
don‘t stop there?
How do we turn our autonomous spaces into strongholds for communities in
struggle?
Join a comrade from Slovenia, as they share their experience building
long-term autonomous projects and infoshops, how they are used in
different migrant, antifascist and anti-gentrification struggles, and
the joys and dangers of that process.

Demosani-Party