gries gnocchi mit gemüse und weißweinsouce

1,5 kg gries
10 l sofamilch (ungesüßt)
1 kg zwiebeln
2 kg paprika
4 kg champigions
1 pckg lauch / porree
1/2 kg karotten
2 l weißwein
mehl zum binden
muskatnuß / rosmarin / + kräuter eurer wahl
olivenöl / semmelbrösel / magarine

alles gekauft, prima dann kann es ja los gehn.
als erstes die sojamilch zum kochen bringen, die kräuter und ein wenig olivenöl (ca. 100ml) + eine 3/4 muskatnuß mit dazu und noch ein wenig ziehen lassen, ihr könnt die kräuter und das zeug natürlich auch gleich am anfang mit in die sojamilch geben, auf jeden fall kocht jetzt alles und das ist genau die richtige zeit, um den gries in die sojamilch einzurühren (schneebesen benutzen). achtung hier müßt ihr ständig die milch bewegen damit sie nicht anbrennt. währenddessen hat sicher schon ein fleißiger wichtel schon einen ausreichend großen bräter mit magarine eingefettet und mit semmelbrösel bestreut (damit dann später die masse nicht kleben bleibt). nun den gries in den bräter und an einen kühlen ort stellen, damit die masse abkühlen kann. gemüse und pilze schneiden. pilze am besten mit rosmarin anbraten und mit etwas wein ablöschen. 1 liter wein in einem topf zum kochen bringen mit wasser und gemüsebrühe strecken dazu noch den saft vom gekochten gemüse rein. etwas souce rausnehmen und mit mehl eindicken zurück in die souce geben das so oft wiederholen bis eine schöne sähnige souce in dem topf brodelt. wenn die griesmasse weit genug abgekühlt ist, den bräter umdrehen jetzt müßte der teig hoffentlich an einem stück rausplumpsen. nur noch den brocken gries in stücke schneiden und fertig ist das essen.
zeit ca. 2-2 1/2 stunden