kirschkuchen

hefeteig laut rezept vorbereiten
1x frischer blätterteig (besser 2 zum rumprobieren)
250g mandel split
250g zucker
250g+ magarine
1 pckg. rotegrütze zum selbermachen
3 gläser sauerkirschen (350g abtropfgewicht)

akt 1 der belag:
wenn ihr anfangt den teig vorzubereiten solltet ihr nebenbei auch schon mal die gläser mit den kirschen öffnen und diese abgießen aber fangt das kirschwasser auf, das brauchen wir noch. wenn die kirschen abgetropft sind macht euch über die rotegrütze her, da könnt ihr eigentlich nach packungsanleitung vorgehen aber nehmt statt dem wasser den kirschsaft und davon auch nur 400ml anstatt der 500ml sonst wird das alles zu flüssig. ist die grütze fertig die kirschen dazu und nochmal durchgemengt.
nun gebt ihr die magarine und den zucker in einen topf und erhitzt dies solange bis sich der zucker aufgelöst hat jetzt die mandel dazu und alles vermengen zu einem zuckersüßen mandelbatz.

akt 2 kuchemontage:
blech mit magarine einfetten und den hefeteig in die mitte geben und diesen gleichmäßig mit den händen über das blech drücken. (der boden wird ziemlich dünn aber keine angst.) mit einer gabel jetzt ein paar löcher in den teig geben, damit dieser später atmen kann. unsere kirschgrütze kommt nun zum einsatz und wird über den teig verteilt. so wenn das passiert ist bemehlen wir eine arbeitsfläche die etwas größer ist als der kuchen selbst auf diese kommt jetzt der frische blätterteig, mit dem nudelholz den blätterteig so weit vergrößern, bis er über den ganzen kuchen reicht. jetzt wird es spannend ihr nehmt das nudelholz legt es an ein ende vom blätterteig und wickelt den blätterteig auf das nudelholz. um das zusammenkleben des teiges zu vermeiden, tut ein wenig mehl darauf, ihr könntet auch versuchen den blätterteig mit der hand auf den kuchen zu legen aber so geht es einfacher und der blätterteig bekommt keine risse. jetzt ist der kuchen fast fertig nur noch den süßen mandelbatz über den kuchen verteilen und dann ab in den ofen bei 200°c. der kuchen ist dann fertig, wenn der boden goldbraun ist, einfach mit der gabel oder messer anheben und mal darunter schaun. abkühlen lassen derweil tee und kaffee kochen und essen. lecker! lecker!